Berufsbekleidung selber waschen? Was für inhouse spricht

Berufsbekleidung, auch Arbeitskleidung oder Corporate Fashion genannt, hat im wahrsten Sinn des Wortes eine tragende Rolle. Erst sie macht aus Mitarbeitern Repräsentanten eines Unternehmens und wirkt Team bildend. Berufsbekleidung ist Teil der Corporate Identity. Diese Unverkennbarkeit ist in der Dienstleistungsbranche ganz entscheidend, beispielsweise in Hotels oder in Restaurants, aber auch in Altenpflegeheimen oder in medizinischen Einrichtungen.

Wohlbefinden und Wertschätzung

Berufsbekleidung muss bequem und praktisch sein. Nur dann wird sie von den Mitarbeitern gerne und mit Stolz getragen. Worauf es ankommt?

  • Eine hohe Qualität der Textilien mit Nachliefer-Service
  • Schnittführungen für alle Zielgruppen wie z.B Comfort Fit, Regular Fit und Slim Fit
  • Richtige Wäschepflege

Hohe Ansprüche an Berufsbekleidung

Berufsbekleidung muss einiges aushalten. Sie wird viel verwendet, dabei strapaziert, gewaschen, getrocknet und gebügelt. Sie wird – bei entsprechender Ausstattung und Pflege – zwei Jahre halten, manchmal länger, bis zu 15 Jahren.
Arbeitskleidung muss daher pflegeleicht, waschbar und robust sein. Idealer Weise ist die gesamte Ausstattung waschbar, nicht nur Hosen und Blusen, sondern auch Sakkos und Blazer. Wer die Berufsbekleidung seiner Mitarbeiter in einer Inhouse-Wäscherei wäscht, hat Pflege und Hygiene selbst in der Hand. Die Folge: Mehr individueller Spielraum bei der Wahl der Berufsbekleidung für das Unternehmen und geringere Ausstattungsmengen. Sorgfältig behandelte Wäsche erhöht die Lebensdauer massiv.

Corporate Fashion

In den vergangenen Jahren haben aktuelle Modetrends in der Berufsmode Einzug gehalten: Taillierte Schnitte, pflegeleichte Materialien oftmals mit Stretch, atmungsaktive Stoffe wie Tencel, leuchtende Farben. In der Inhouse-Wäscherei lässt sich auf die unterschiedlichen Anforderungen bei der Wäschepflege eingehen. So werden empfindlichere Textilien mit Niedrig-Temperatur-Waschverfahren wieder sauber und gepflegt, während robuste Polyester/Baumwoll-Mischgewebe-Stoffe mit 60 Grad hygienisch gereinigt werden.

Schonende Reinigung, sichere Desinfektion

Im Altenpflegeheim: schonende Reinigung und sichere Desinfektion der Berufsbekleidung in der hauseigenen Wäscherei

Die Entscheidung, Berufsbekleidung im Haus zu waschen, ist in pflegenden und medizinischen Einrichtungen auch eine Entscheidung zum Schutz der Mitarbeiter und ihrer Familien vor Krankheitserregern, die ins häusliche Umfeld gelangen könnten. Wer die Wäschepflege im Privathaushalt mit Haushaltswaschmaschinen durchführt, riskiert unzureichende Infektionsprophylaxe und hohe Kontaminationsgefahr. Folgende Vorteile können in der hauseigenen Wäscherei erzielt werden, die zu einem perfekten Qualitätsmanagement führen:

  • Einfache Logistik in einem geschlossenen Inhouse-System
  • Leitlinienkonforme Reinigung
  • Waschen mit nachgewiesen wirksamen desinfizierenden Waschverfahren
  • Schnell verfügbar und sauber
  • Kostengünstige Reinigung auch kleiner Wäschemengen
  • Ein Desinfektionsprozess, der kontinuierlich überwacht wird

Haben Sie Fragen dazu, dann schreiben Sie uns: info@klasse-waesche.com

9. Mai 2018|Allgemein, Alten- und Pflegeheime, Arbeitskleidung, Berufsbekleidung, Hygiene und Sauberkeit, Im Haus Waschen, Service, Tourismus und Hotellerie, Wäsche|Kommentare deaktiviert für Berufsbekleidung selber waschen? Was für inhouse spricht