Mit einer hauseigenen Wäscherei sind Sie unabhängig. Ihre Wäsche steht immer wieder kurzfristig zur Verfügung. Sie steuern den idealen Rhythmus. Außerdem können Sie Ihre Wäsche individuell auswählen und gestalten.

Hotel- und Heimwäsche selber waschen: Damit die Gäste wiederkommen und sich die Heimbewohner wohl fühlen

Gerade in der gehobenen Hotellerie ist perfekt gepflegte Wäsche die Visitenkarte für jedes gute Haus. Der anspruchsvolle Gast erwartet hochwertige Tischwäsche, legt Wert auf flauschige, duftende Hand- und Badetücher und will sicher sein, dass nicht nur die Bettwäsche rein ist, sondern auch Bettdecken, Matratzenauflagen und Kopfpolster hygienisch sauber sind. Eine Selbstverständlichkeit sind kuschelige Bademäntel und Frottierwäsche im Wellness- und Spa-Bereich. Der Trend geht auch zu individuellen Serviceangeboten, wie z. B. dem Waschen von Trainings- oder Skibekleidung für die Gäste.

Im Alten- und Pflegeheim sorgt Ihre eigene Wäscherei für hygienisch saubere und keimfreie Wäsche, die Bekleidung der Heimbewohner kann sorgsam gereinigt werden. Ein Muss für die Gesundheit und Zufriedenheit Ihrer Bewohner, denen besonders die eigene Kleidung eine Herzensangelegenheit ist.

Maßgeschneiderte Lösungen für hohe Wirtschaftlichkeit

Abgestimmt auf den Bedarf eines Hotels, oder eines Heimes, sind hauseigene Wäschereien eine wirtschaftliche Lösung für vorausschauend kalkulierende und umweltbewusst agierende Unternehmer. Hotelgäste und Heimbewohner erwarten hygienisch saubere Wäsche, die angenehm duftet und sich ebenso anfühlt – und das auf Abruf, oft in großen Mengen, und für den Betreiber möglichst kostengünstig und wirtschaftlich. Häufig erfüllt eine hauseigene Wäscherei, deren Ausstattung optimal auf den Bedarf des Hauses abgestimmt ist, diese Anforderungen am besten.

Markenzeichen: Hotel- und Heimwäsche

Für Hotels und Heime ist Wäschereinigung kein Randthema. Das zeigt eine Umfrage von Klasse Wäsche, für die Marketagent.com Wien circa 200 österreichische Hoteliers, Gastronomen, Alten- und Pflegeheime im April 2011 befragte. Beinahe jeder zweite der befragten Betriebe in Österreich wäscht die gesamte Bett-, Tisch- und Frotteewäsche sowie die Arbeitsbekleidung der Mitarbeiter selbst. Vier von zehn Betrieben waschen einen Teil im Haus. Jeder zweite Betrieb führt an, dass die Qualität der Wäsche besser und damit der Komfort für Gäste und Heimbewohner höher sei. Für jeden Zweiten ist Hygienesicherheit Thema. Als wichtige Vorteile der hauseigenen Wäscherei gelten auch die Unabhängigkeit von Dritten – also externen Dienstleistern – dicht gefolgt von der Kontrolle über die eigene, individuelle Wäsche und der Möglichkeit der direkten Qualitätsprüfung.

Eine Studie der rc research & consulting GmbH  Bielefeld im Auftrag von Klasse Wäsche in Deutschland zeigt, dass 20 Prozent der befragten deutschen Alten- und Pflegeheime sowie Hotel- und Gastronomiebetriebe ihre gesamte Bett-, Tisch- und Frotteewäsche sowie die Arbeitskleidung der Mitarbeiter selbst waschen.

„Wäsche zählt zu den Kernaufgaben eines Betriebes. Hygienisch reine und zum Wohlfühlen gepflegte Wäsche zeigt dem Gast und dem Heimbewohner, dass er wertgeschätzt wird und dem Hotel, dem Heim sein Wohlbefinden am Herzen liegt.“