Hotelwäsche kaufen oder mieten? Rund fünf Prozent des Gesamtbudgets eines Hotels mittlerer Größe (rund 100 bis 150 Betten) entfallen auf Wäsche und deren Pflege. Abgestimmt auf den Bedarf des jeweiligen Betriebes sind hauseigene Wäschereien eine wirtschaftliche Lösung für vorausschauend kalkulierende und umweltbewusst agierende Unternehmer. Davon sind wir von Klasse Wäsche überzeugt und bieten individuelle Beratung dazu.

Hotelwäsche selber waschen oder mieten?

Ihre eigene Wäscherei ermöglicht Ihnen, Ihr Personal optimal auszulasten und Ihre Wäschereinigung kostenschonend abzuwickeln. So sind Sie unabhängig von externen Faktoren, wie steigenden Logistikkosten. Sie haben Ihre Ausgaben selbst in der Hand und unter Kontrolle.

So planen Sie Ihre eigene Wäscherei

Eine gut geplante eigene Wäscherei ist genau auf Auslastung und Größe des Hauses ausgelegt. Wenn keine Gäste im Hotel sind, etwa bei einem Saisonbetrieb, entstehen dem Hotelier auch keine Kosten in der Wäscherei. Voraussetzung dafür sind eine genaue Kalkulation der Einrichtung und des Betreibens Ihrer hauseigenen Wäscherei. Das ist eine Frage des wirtschaftlichen Denkens.

„Die Auslastung der Arbeitszeit des vorhandenen Personals führt zu Kostenoptimierung.“

Qualität selber steuern

In der hauseigenen Wäscherei stehen die Textilien perfekt gepflegt schnell wieder zur Verfügung und die Auslastung der Arbeitszeit des vorhandenen Personals führt zu Kostenoptimierungen und -einsparungen. Nicht nur strenge Kostenrechner, sondern auch diejenigen Hoteliers, die ihre Gäste mit frischer Wäschequalität verwöhnen wollen, setzen auf die Wäscherei im eigenen Haus. Zudem genießt der Hotelier den Vorteil, jederzeit die Qualitätskontrolle direkt in der Hand zu haben.

Klasse Wäsche Tipp

Die Mitglieder von Klasse Wäsche entwickeln für Sie eine Gesamtlösung für Ihr Haus und geben Hilfestellung bei der Ermittlung der tatsächlichen Kosten. Die Mitarbeiter der Klasse Wäsche Mitglieder unterstützen Sie bei der Beantwortung der wichtigsten Fragen:

  1. Welche Maschinenkapazität (Füllgewicht, Stundenleistung) ist für meinen Betrieb angebracht?
  2. Welche Raumkapazität muss vorhanden sein?
  3. Wie hoch ist der erforderliche Personaleinsatz?
  4. Welche Anschlüsse brauche ich?