Sie sparen bares Geld, wenn z. B. kochfeste Leib- oder Buntwäsche nicht bei 90°C gewaschen werden muss. Vollwaschmittel der neuen Generation garantieren Sauberkeit und Hygiene bereits bei Niedrigtemperaturen wie 40°C und 60°C. Auch Bunt-, Leib- und Sportwäsche werden so hygienisch rein und bleiben farbecht. Gerüche haben keine Chance, auch bei extrem belasteter Wäsche (z.B. Saunatücher).

Ihre Wäsche wird schon bei 40°C oder 60°C hygienisch sauber und keimfrei.

Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn Sie sich für Niedrigtemperatur-Waschsysteme entscheiden, die von namhaften Instituten für ihre Hygienegarantie zertifiziert wurden.

Einweichen

Sehr schmutzige oder verfleckte Wäsche sollte nicht zu lange ungewaschen liegen bleiben, sondern im Niedrigtemperaturbereich bis 60°C unter Zugabe eines Vollwaschmittels oder Enzymreinigers eingeweicht werden. In der Regel sind nach dem anschließenden Waschprozess alle Verschmutzungen entfernt. Stark gerbstoffhaltige, eingetrocknete Verfärbungen wie Wein oder Obst können nachdunkeln. Für diese Flecken sind Spezialmittel, sogenannte Gerbstoff-Entferner, zu empfehlen. Durch den Einsatz enzymhaltiger Waschmittel werden fett- und eiweißhaltige Flecken bei niedrigen Temperaturen aus Badetüchern und -mänteln optimal entfernt.

Entkalken / Entkrustieren

Kalkreste setzen sich hauptsächlich dann in der Wäsche ab, wenn ungeeignete Waschmittel verwendet wurden oder das Waschmittel zu sparsam dosiert wurde. Die Wäsche fühlt sich rau an und bricht rascher. Dem vorzeitigen Verschleiß wirken Spezialprodukte der Waschmittelerzeuger entgegen.

Zusatz von Waschkraftverstärkern

Für stark verschmutzte Wäsche sind Spezialprodukte wie Fleckensprays für die Vor- und die Hauptwäsche geeignet.

Bleichen der Wäsche

In allen Haupt- und Alltemperaturwaschmitteln sind Bleichmittel enthalten. Bei besonders stark verschmutzter Wäsche empfiehlt sich jedoch die Zugabe von Fleckensalz mit aktivem Sauerstoff.

Einsatz von Waschpasten

Zur Fleckenbehandlung und zur Waschkraftverstärkung.

Waschen der Wäsche mit der Hand

Für Handwäsche stehen Spezialwaschmittel zur Verfügung, die besonders schonend wirken und sowohl für Hand- als auch Maschinenwäsche entwickelt wurden.

Vorbehandlung zur Fleckentfernung (Detachieren)

Geben Sie ein wenig flüssige Gallseife auf den angefeuchteten Fleck oder die Schmutzstelle – circa zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend bei der empfohlenen Waschtemperatur und unter Zugabe von Waschmittel und Fleckensalz waschen.