E-Commerce hat sich auch in der Reisebranche durchgesetzt. Das unterstreicht eine aktuelle Studie von Klasse Wäsche, die in Österreich und Deutschland unter 1.000 Personen durchgeführt wurde: Über 40 Prozent der Befragten buchen ihr Hotel über eine Online-Reiseplattform, wenn sie im Inland reisen. Etwa ein Drittel reserviert über die Website des Hotels oder per E-Mail. Und rund fünf Prozent buchen über die Website eines Reiseanbieters: Mehr als zwei Drittel der Urlauber buchen ihr Hotel im Internet.

Klasse Wäsche ist eine Informationsplattform, die wertvolle Tipps und Hintergrundwissen über die Vorteile der hauseigenen Wäscherei in Hotels, Gaststätten, Alten- und Pflegeheimen gibt. Unternehmen der Branchen Wäsche, Wäschereitechnik und Waschchemie informieren dabei markenneutral und firmenunabhängig. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Plattform laufend mit Entwicklungen und Trends in der Hotellerie und setzt sich mit dem Hotelgast von heute auseinander. „Wir wollen Hoteliers Service bieten und sie informieren, welche Bedürfnisse die Hotelgäste heute haben und welche Rolle dabei die Wäsche spielt. Die Ergebnisse sind spannend“, betont Simon Meinschad von Klasse Wäsche.

Je jünger die Urlauber, desto eher wird im Internet gebucht

Während mehr als zwei Drittel der Urlauber das Internet für die Buchung des Hotels nutzen, greifen nur noch knapp zwölf Prozent der Befragten aus Österreich und Deutschland zum Telefonhörer und erledigen die Buchung telefonisch beim Hotel. Den Weg in ein Reisebüro finden gar nur noch acht Prozent. Grundsätzlich gilt: Je jünger die Altersgruppe, desto eher findet die Hotelbuchung über das Internet statt. So nutzt jeder zweite 30- bis 39-Jährige zur Buchung eine Reiseplattform. In der Gruppe der Menschen 60+ sind es hingegen nur knapp 28 Prozent. Dafür erledigen die Befragten zwischen 60 und 69 Jahren ihre Buchung gerne auch noch telefonisch (17 Prozent).

62 Prozent suchen auf Buchungsplattformen und auf der Hotel-Website       

Auch die Suche nach Hotels findet vorwiegend im Netz statt. So geben fast 62 Prozent der Befragten an, auf Buchungsplattformen nach Infos über die Leistung und Qualität des Hotels zu suchen. Ebenfalls 62 Prozent besuchen die Website des Hotels, etwa ein Drittel sucht Rat auf den Websites von Reiseveranstaltern oder Restplatzbörsen. Rund 30 Prozent konsultieren Freunde, Bekannte und Verwandte. Immerhin bereits 27 Prozent geben an, in Online-Foren, Reiseblogs und auf Social-Media-Plattformen nach Informationen über Hotels zu suchen. Reisekataloge scheinen hingegen ihre Bedeutung verloren zu haben: Nur noch 15 Prozent der Urlauber stöbern vor ihrer Inlandsreise auf der Suche nach einem Hotel in einem Katalog. Ins Reisebüro gehen gar nur knapp 14 Prozent. Grundsätzlich gilt: Je länger der Aufenthalt in einem Hotel dauert, desto wichtiger wird die Recherche nach weiteren Hintergrundinformationen, egal ob im Internet, bei Freunden, in Reisekatalogen und im Reisebüro.

Österreicher suchen und buchen eher im Internet als deutsche Urlauber  

Interessant ist, dass es unter den Befragten aus Österreich und Deutschland eindeutige Unterschiede bei der Suche nach bzw. der Buchung des Hotels gibt. So besuchen über 67 Prozent der Österreicher die Website des Hotels für die Recherche nach weiteren Informationen. In Deutschland tun dies nur knapp 56 Prozent. Dafür lesen fast 17 Prozent der Deutschen weiterhin Reisekataloge, während es in Österreich nur knapp 13 Prozent sind. Und immerhin 16 Prozent der deutschen Urlauber gehen noch ins Reisebüro. In Österreich ist es nicht einmal jeder Zehnte.

Wäsche, Sauberkeit und Hygiene bei Buchung entscheidend

Bei der Auswahl des Hotels sind vor allem die Faktoren Sauberkeit, Hygiene und Wäsche für die Befragten bedeutend. Für über drei Viertel der Befragten ist die Wäsche ein entscheidendes Qualitätskriterium bei der Hotelauswahl. Neun von zehn Reisenden nehmen die Wäsche und Textilien im Hotel bewusst wahr. Sieben von zehn Gästen betrachten die Beschaffenheit der Hotelwäsche als repräsentativ für die gesamte Qualität des Hotels. Da ein Großteil der Gäste die Hotelbuchung über das Internet durchführt, können sie sich bereits im Voraus bei den Bewertungen früherer Gäste über die Wäschequalität informieren. Besonders wenn es um den Bereich Wäsche geht, werden persönliche Erfahrungen – positive und negative – häufig weitergegeben. Für drei Viertel aller Gäste sind Sauberkeit und Hygiene bei der Hotelauswahl von größter Bedeutung. Und für zwei Drittel steht fest: Gepflegte Wäsche kennzeichnet die Qualität des gesamten Hauses. „Wer seine Wäsche pflegt, pflegt auch den Rest des Hauses. Davon ist die Mehrheit der Befragten unserer Studie überzeugt“, so Simon Meinschad von Klasse Wäsche.

Simon Meinschad: "Klasse Wäsche will Hoteliers Service bieten"

Simon Meinschad: “Klasse Wäsche will Hoteliers Service bieten”

Die interessanten Detailergebnisse unserer Klasse Wäsche Studie zur Wäschequalität in Hotels finden Sie in unserem News-Bereich.

Studiendesign: Online-Umfrage von marketagent im Auftrag von Klasse Wäsche im Mai 2015. Repräsentative Umfrage unter 1.000 Personen in Österreich und Deutschland, die zumindest drei Nächte jährlich privat oder beruflich in einem Hotel im Inland verbringen.